Immobilien der Zukunft
Was können Immobilien der Zukunft?

Jedes Gebäude der nächsten Generation wird sich an seinen ökologischen Vorteilen und an seinem sozialen Nutzen messen lassen müssen. Das bedeutet zwar eine teurere Konstruktionsphase, über den Lebenszyklus hinweg aber auch wirtschaftliche Vorteile. Ressourceneffiziente Verfahren – und zwar nicht nur in der Bauphase, sondern bis zum Abriss – sind gefragt. Virtual Reality, 3-D-Druck, Biomimetik, also von der Natur inspirierte Innovationen, alternative Baumaterialien, intelligente Systeme und technologisch anspruchsvolle Fassaden, Dächer und Böden, ermöglichen den Entwurf und den Bau nachhaltiger Gebäude der nächsten Generation.

Doch auch klug geplante Gebäude bleiben nur dann nachhaltig, wenn sie verantwortungsbewusst genutzt und richtig gewartet werden. Alle Funktionen und Eigenschaften müssen fest in die Betriebs- und Wartungsphase integriert werden. Die grüne Praxis, wie Abfallvermeidung, Wasserersparnis und Luftreinhaltung, findet nämlich in dieser Phase statt.

Die meisten Menschen verbringen durchschnittlich 90 Prozent ihrer Zeit in Räumen. Da die Qualität der Raumluft oft schlechter ist als die Luft draußen, geht der soziale Nutzen von Gebäuden der nächsten Generation über ökologische Vorteile hinaus. Dies gilt insbesondere für Gewerbe- und Büroobjekte.

Die Qualität der Innenraumluft und der Fokus auf körperliche Bewegung sind für Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten von entscheidender Bedeutung. Fenster, die den Blick nach außen zulassen, Tageslicht oder LED-Beleuchtung, deren Wellenlänge der des Tageslichts entspricht, sowie eine personalisierte Umgebung tragen ebenfalls maßgeblich zur Produktivität bei.

Quelle: ansehen
Schmidt Immobilien Ulm

Der gute Grund für ihren GRUND!