Immobilien und Energiesprong
Was ist Energiesprong?

Eigentlich können sich Mieter freuen, wenn ihr Zuhause auf einen modernen Stand gebracht wird. Wäre da nicht die Angst vor einer Mieterhöhung. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) unterstützt nun Wohnungsunternehmen dabei, Altbauten mieterfreundlich zu sanieren. Dabei greift sie auf einen Ansatz aus den Niederlanden zurück: Er nennt sich Energiesprong und meint das serielle Sanieren mit vorgefertigten Bauelementen – zu deutsch heißt es "Energiesprung".

Energiesprong denkt Sanieren neu. Der Prozess beginnt mit einem 3D-Scan des Gebäudes. Daraufhin produziert eine Fabrik passgenaue Fassaden- und Dachelemente, die auf der Baustelle am Haus angebracht werden. Ein Energiemodul für die Haustechnik wird ebenso vorgefertigt. Es enthält eine Wärmepumpe als Ersatz für die alte Heizung, einen Warmwasserspeicher, die für Photovoltaik nötige Elektronik und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Voraussetzung dafür, dass das Energiesprong-Prinzip angewendet werden kann, sind – nach aktuellem Stand der Technik – Häuser mit simpler und gleichförmiger Fassade. Für Eigentümer von zahlreichen Mehrfamilienhäusern des gleichen Bautyps bietet sich das Verfahren daher besonders an.

Während in den Niederlanden schon mehrere tausend Häuser seriell saniert wurden und Energiesprong auch international in Frankreich, Großbritannien, Schweden, Kanada und New York zum Einsatz kommt, unternimmt Deutschland erste Schritte. Da deutsche Bauunternehmen anfangs Entwicklungskosten investieren müssen, liegt der Preis für ein Energiesprong-Projekt hierzulande noch relativ hoch. Wie der Vorreiter Niederlande jedoch zeigt, sinken die Kosten mit den Jahren erheblich. Durch Förderungen lassen sich die Kosten zudem bereits jetzt erheblich reduzieren. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) will bis Ende 2020 eine Förderrichtlinie für serielles Sanieren festlegen. Baden-Württemberg startete schon im Februar 2019 ein Energiesprong-Förderprogramm. Über das KfW-Programm Energieeffizient Sanieren sind seit Januar 2020 satte 40 Prozent Tilgungszuschuss zu bekommen.

Ihr Team von Schmidt Immobilien

Quelle: ansehen
Schmidt Immobilien Ulm

Der gute Grund für ihren GRUND!